mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Aktuell / Vorschau

Anzeige



Label

Mac Miller
Watching Movies With The Sound Off



Veröffentlichung: 14.06.2013
Label: Universal Music
Album › Genre: Rap / Hip Hop

Cover: Mac Miller - Watching Movies With The Sound Off
Produkt erhältlich als:
Button iTunes  mp3 bei ITunes  
bei amazon.de bestellen  mp3 bei amazon.de  
bei amazon.de bestellen  CD-Album  


7 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

Mac Miller mit dem Album ''Watching Movies With The Sound Off''

„Aber wer zum Teufel ist bloß Mac Miller?“, fragte Der Spiegel noch vor rund anderthalb Jahren, als sich einer der Autoren darüber wunderte, dass dieser ihm unbekannte Name in einem Atemzug mit Lady Gaga und Justin Bieber auf der vom Forbes-Magazin veröffentlichten Spitzenverdiener-Liste des Jahres 2011 auftauchte. Inzwischen kennt ihn jeder: Nachdem Mac letztes Jahr zwischenzeitlich sogar Platz #1 der deutschen iTunes-Charts mit seinem letzten Album „Blue Slide Park“ belegte – in den Staaten landete das Debüt sogar auf Platz #1 der offiziellen Billboard-Charts – veröffentlicht er am 14.06.2013 endlich den Nachfolger „Watching Movies With The Sound Off“.

Während er sich zuletzt auch unter den Künstlernamen Larry Fisherman bzw. Larry Lovestein in ganz andere musikalische Gefilde begeben hat (z.B. Jazz), kommt er nun zurück mit „S.D.S.“, dem ersten Vorgeschmack aufs neue Album: Der angenehm verschroben-fette Beat des Brainfeeder-Producers Flying Lotus untermalt den Flow von Mac perfekt, und auch das Video ist angenehm schräg ausgefallen; unter anderem taucht darin auch der ehemalige US-Kinderstar Corey Feldman auf!

Während der abgefahrene Clip schon nach einer Woche über 600.000 Views verzeichnete, holt Mac Miller auf seinem zweiten Album noch weitere Rap-Senkrechtstarter ins Boot: Zu den Albumgästen zählen unter anderem Schoolboy Q und Ab-Soul, Earl Sweatshirt und Tyler, The Creator – sowie ältere Semester (aka Legenden) mit Cam’Ron und Snoop Lion (sprich: Snoop Dogg). Beteiligte Produzenten sind Pharrell Williams, Diplo und Fly Lo.

Der steinreiche US-Unternehmer Donald Trump, der zwischenzeitlich sogar Beef mit Mac anfangen wollte (!), lag offensichtlich mal wieder richtig, als er ihn schon vor zwei Jahren als den „neuen Eminem“ feierte…



Facebook Share Google+ ShareTwitter Share


Quelle: Universal Music
Foto: Universal Music
Short-URL: https://mix1.de/m11369


Tracklist / Infos

01. The Star Room
02. Avian
03. I'm Not Real
04. S.D.S.
05. Bird Call
06. Matches
07. I Am Who Am (Killin' Time)
08. Objects In The Mirror
09. Red Dot Music
10. Gees
11. Watching Movies
12. Suplexes Inside Of Complexes And Duplexes
13. Remember
14. Someone Like You
15. Aquarium
16. Youforia
17. Goosebumpz
18. O.K.
19. Claymation



Anzeige


Direkt zu den Charts


Anzeige




Anzeige



Informationen           

Impressum
Datenschutzerklärung
Mix1 auf Wikipedia
T-Shirt Tipps
Discjoeckey Bass T-Shirt
Event-Tipp
Logo 90er Olymp 2019   Logo SchlagerOlymp 2019
© 1996 - 2018 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.


Facebook Button   Twitter Button   Instagram Button   YouTube Button   YouTube Button