Anzeige
mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Aktuell / Vorschau

Anzeige



Anzeige


Label

Diana Krall
Glad Rag Doll



Veröffentlichung: 28.09.2012
Label: Urban / Universal Music
Album › Genre: Vocal-Jazz

Cover: Diana Krall - Glad Rag Doll
Produkt erhältlich als:
Button iTunes  mp3 bei ITunes  
bei amazon.de bestellen  mp3 bei amazon.de  
bei amazon.de bestellen  CD-Album  
bei amazon.de bestellen  Vinyl-LP  


7 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

Diana Krall mit dem Album ''Glad Rag Doll''

Diana Kralls neues Album "Glad Rag Doll", das am 28. September in Deutschland veröffentlicht wird, ist eine aufregende und abenteuerliche Sondierung von neuen Sounds, einer neuen Instrumentierung und neuer Spielpartner. “Glad Rag Doll” präsentiert die kanadische Sängerin und Pianistin ungewohnt verschmitzt und humorvoll, ist dabei aber auch auf neue Weise einfühlsam und intim. Das Album ist für diese hochtalentierte Künstlerin der Beginn eines völlig neuen Kapitels ihrer musikalischen Karriere und zugleich ein natürlicher Schritt nach vorne. Diana selbst beschreibt das Album schlicht als “eine Song- und Tanzplatte”.

“Als wir uns an die Arbeit machten, hatten wir alle den Eindruck, als wären die Songs erst gestern geschrieben worden”, erzählt sie mit vor Begeisterung leuchtenden Augen. “Ich wollte kein nostalgisches Album mit Stücken einer vergangenen Epoche aufnehmen.”

Tatsächlich hat Krall sich mit diesen Songs schon ihr Leben lang auseinandergesetzt. Sowohl in ihrem Elternhaus als auch in ihrem heutigen Zuhause stapeln sich alte 78er Platten und Liederbücher, die mit kostbaren und unpolierten Edelsteinen gefüllt sind. Sie enthalten jede Menge Stücke, die nicht schon durch unzählige Wiederholungen ihren Glanz verloren haben.

Es sind zwar überwiegend Songs der 1920er und 1930er Jahre, aber Diana Krall und ihr Team beförderten sie auf “Glad Rag Doll” mit erstaunlicher Finesse und Frische ins 21. Jahrhundert. Das gilt auch für die sensationelle Interpretation des Doc-Pomus-Klassikers “Lonely Avenue”, den Ray Charles 1956 zu einem Rhythm’n’Blues-Hit gemacht hatte, Kralls kontemplative und sehr zeitgemäße Version der alten Gene-Austin-Nummer “Let It Rain” und ihr Remake der Ballade “Wide River To Cross”, die 2004 von dem in Nashville lebenden Songwriter-Gespann Buddy und Julie Miller geschrieben wurde.

mix1.de meint: Ein gelungenes Werk, dass nur eine Diana Krall präsentieren kann.



Beitrag Social Media teilen Facebook Share Google+ Share


Quelle: Urban / Universal Music
Foto: Urban / Universal Music


Tracklist / Infos

1. We Just Couldn't Say Goodbye
2. There Ain't No Sweet Man That's Worth the Salt of My Tears
3. Just Like a Butterfly That's Caught in the Rain
4. You Know I Know Ev'rything's Made for Love
5. Glad Rag Doll
6. I'm A Little Mixed Up
7. Prairie Lullaby
8. Here Lies Love
9. I Used to Love You But It's All Over Now
10. Let it Rain
11. Lonely Avenue
12. Wide River to Cross
13. When the Curtain Comes Down



ANZEIGE



"Diana Krall" auf anderen Seiten vorstellen:
URL:

SHORT-URL:

EINBETTEN:
Direkt zu den Charts



ANZEIGE



Anzeige



Sound & Bild           

YouTube Channel
mix1.de auf Instagram
Informationen           

Impressum
Datenschutz
Nutzungsbasierte Onlinewerbung       
Mix1 auf Wikipedia
Event-Tipps
Logo 90er Olymp 2018   Logo SchlagerOlymp 2018
© 1996 - 2018 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.