Joe Bonamassa präsentiert sein neues Studioalbum „Dust Bowl“

Anzeige
mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Aktuell / Vorschau

Anzeige



Anzeige


Joe Bonamassa
Dust Bowl



Veröffentlichung: 18.03.2011
Label: Provogue Records
Album › Genre: Bluesrock

Cover: Joe Bonamassa - Dust Bowl
Produkt erhältlich als:
bei amazon.de bestellen  CD-Album  
bei amazon.de bestellen  Deluxe-CD  
bei amazon.de bestellen  Vinyl-LP  


7 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

Joe Bonamassa präsentiert sein neues Studioalbum „Dust Bowl“

Joe Bonamassa’s neues Studioalbum „Dust Bowl“ wurde erneut von Kevin “Caveman” Shirley (Black Crowes, Aerosmith, Iron Maiden) produziert. „Dust Bowl“ ist mittlerweile ihre sechste Zusammenarbeit in 5 Jahren. Das von Shirley produzierte 'Black Rock' Album von 2010, landete in Deutschland auf Platz 22 der Charts und in England sogar auf Platz 14. Ende 2010 arbeiteten sie gemeinsam an dem Debütalbum von Black Country Communion, Bonamassa's transatlantischer Rock Band mit Glenn Hughes (Deep Purple), Jason Bonham (Led Zeppelin, Foreigner) und Derek Sherinian (Dream Theater, Billy Idol).

Wie zuvor 'Black Rock' wurde auch 'Dust Bowl' in den Black Rock Studios im Griechischen Santorini aufgenommen. Zusätzliche Aufnahmen fanden in Ben's Studio in Nashville, The Cave in Malibu und The Village Records in Los Angeles statt. Das Album ist hauptsächlich im Blues verwurzelt, aber erkundet auch die äußeren Gefilde des Genres und bringt den mutigen und frischen Sound der ersten Joe Bonamassa Alben zurück. “Der Blues Sound klingt rauher und extremer,” erklärt Shirley. “Aber in den Duetten mit John Hiatt und Vince Gill hört man einen Wink Richtung Country. Außerdem flirtet Joe mit dem Blues Rock Sound einer großen Rock Band a'la Black Country Communion, dessen Mitglied er ist. Hier zeigt er seine virtuose Seite, in dem er tief in seiner Psyche gräbt, um fantastische Gitarren Soli hervor zu holen.”



Beitrag Social Media teilen Facebook Share Google+ Share


Quelle: Provogue Records
Foto: Provogue Records


Tracklist / Infos

01. Slow Train
02. Dust Bowl
03. Tennessee Plates (feat. John Hiatt)
04. The Meaning Of The Blues
05. Black Lung Heartache
06. You Better Watch Yourself
07. The Last Matador Of Bayonne
08. Heartbreaker (feat. Glenn Hughes)
09. No Love On The Street
10. The Whale That Swallowed Jonah
11. Sweet Rowena (feat. Vince Gill)
12. Prisoner



ANZEIGE



"Joe Bonamassa" auf anderen Seiten vorstellen:
URL:

SHORT-URL:

EINBETTEN:
Direkt zu den Charts



ANZEIGE



Anzeige



Sound & Bild           

YouTube Channel
mix1.de auf Instagram
Informationen           

Impressum
Datenschutz
Nutzungsbasierte Onlinewerbung       
Mix1 auf Wikipedia
Event-Tipps
Logo 90er Olymp 2018   Logo SchlagerOlymp 2018
© 1996 - 2018 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.