mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Vorschau und aktuelle Musikprodukte

REO Speedwagon
Live At Rockpalast 1979



Veröffentlichung: 05.07.2024
Label: MIG
Album › Genre: Hardrock

Cover: REO Speedwagon - Live At Rockpalast 1979
Produkt erhältlich als:
bei amazon.de bestellen  CD /DVD  


7 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

REO Speedwagon: Hardrock Live At Rockpalast 1979

REO Speedwagon wurde 1967 in Champaign, Illinois, gegründet und benannte sich nach einem Truck der Reo Motor Car Company. Die Band, inspiriert von Rock- und Bluesklängen, begann ihre Karriere mit Auftritten in ihrer Heimatstadt. 1971 wurden sie von Epic unter Vertrag genommen und fanden nach mehreren Besetzungswechseln ihr klassisches Line-Up: Kevin Cronin, Gary Richrath, Bruce Hall, Neal Doughty und Alan Gratzer. Zwischen 1977 und 1979 veröffentlichten sie drei Alben, die ihren kommerziellen Durchbruch ankündigten. 1979 traten sie erstmals in Deutschland auf, wo der WDR Rockpalast ihre Show aufnahm. Mit dem Album "Hi Infidelity" erreichten sie 1980 den weltweiten Erfolg.


Quelle: MIG
Foto: MIG
Short-URL: https://mix1.de/m67368



 

Tracklist / Infos

Disk 1

1 Say You Love Me Or Say Goodnight
2 Like You Do
3 Heavy On Your Love
4 Drop It
5 Only The Strong Survive
6 Easy Money
7 Roll With The Changes
8 The Unidentified Flyin' Tuna Trot
9 Gary's Solo
10 Back On The Road Again
11 Keep Pushin'
12 Ridin' The Storm Out
13 Little Queenie
14 Rock'n'Roll Music
15 Golden Country

Disk 2

1 Intro
2 Say You Love Me Or Say Goodnight
3 Like You Do
4 Heavy On Your Love
5 Drop It
6 Only The Strong Survive
7 Easy Money
8 Roll With The Changes
9 The Unidentified Flyin' Tuna Trot
10 Gary's Solo
11 Back On The Road Again
12 Keep Pushin'
13 Ridin' The Storm Out
14 Little Queenie
15 Rock'n'Roll Music
16 Golden Country





Direkt zu den Charts






Informationen           

Impressum
Datenschutzerklärung
Cookie-Erklärung
T-Shirt Tipps

Lustiges Discjockey T-Shirt


Facebook Button   x Button   Instagram Button   YouTube Button Unterstützt von Monkä
© 1996 - 2024 Baran Entertainment