mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Aktuell / Vorschau

Anzeige



Label

The BossHoss
The Very Best Of Greatest Hits (2005-2017)



Veröffentlichung: 12.05.2017
Label: Island / Universal Music
Album › Genre: Country / Rock

Cover: The BossHoss - The Very Best Of Greatest Hits (2005-2017)
Produkt erhältlich als:
Button iTunes  mp3 bei ITunes  
bei amazon.de bestellen  mp3 bei amazon.de  
bei amazon.de bestellen  CD-Album  
bei amazon.de bestellen  Vinyl-LP  


8 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

The BossHoss veröffentlichen 'The Very Best of Greatest Hits'

Seit zwölf Jahren rocken die Großstadtcowboys nun das Musikbusiness. Mit ihrer ersten Erfolgssingle „Hey Ya!“ stürmten sie in 2005 erstmals die deutschen Singlecharts. Darauf folgte das erste Album „Internashville Urban Hymns“ – bis zum heutigen Tag haben die Jungs von The BossHoss elf Longplayer veröffentlicht, welche allesamt Charterfolge feiern konnten und fast ausnahmslos mit Edelmetall prämiert wurden. Ein langer, schweißtreibender und mit Höhepunkten gespickter Weg, der nun auf einer Best Of-Compilation mit dem Titel „The Very Best Of Greatest Hits“ zusammengefasst wird.



Facebook Share Google+ ShareTwitter Share


Quelle: Island / Universal Music
Foto: Island / Universal Music
Short-URL: https://mix1.de/m31210


Tracklist / Infos

CD 1

01. Jolene (Single Version)
02. Don't Gimme That (Album Version)
03. Hey Ya (Single Mix)
04. Wait For Me
05. Dos Bros (Single Version)
06. Last Day (Album Version)
07. Live it up (Single Mix)
08. Liberty of Action
09. Mary Marry Me (Single Mix 2017)
10. Yes or No
11. Break Free
12. Shake & Shout
13. I Like it like That (Single Mix)
14. Do It (Single Mix)
15. Stallion Battalion
16. Rodeo Radio
17. I Say a little Prayer
18. Sex on legs
19. Lady JD
20. Bullpower
21. A Cowboys Work is never done
22. Bonus Track: Sing My Personal Song


CD 2

01. Still Crazy 'Bout Elvis (feat. Patricia Vonne)
02. Money (That's What I Want) (feat. Jesse "The Devil" Hughes)
03. Run Run Devil (feat. Rea Garvey)
04. Ca Plane Pour Moi (feat. Plastic Bertrand)
05. Boom Boom (feat. The Graveltones)
06. Quick Joey Small (feat. Cobra Killer)
07. Jolene (feat. The Common Linnets) (Album Version)
08. Geronimo (feat. Auro Dione)
09. Walking Away (feat. Rea Garvey)
10. What I Did For Love (feat. Nena)
11. What If (feat. Andreas Gabalier)



ANZEIGE



Direkt zu den Charts



ANZEIGE



Anzeige



Informationen           

Impressum
Datenschutzerklärung
Mix1 auf Wikipedia
T-Shirt Tipps
Psst T-Shirt Solo T-Shirt
© 1996 - 2018 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.


Facebook Button   Twitter Button   Instagram Button   YouTube Button   YouTube Button