mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Aktuell / Vorschau

Anzeige



Sunday In Bed 6
Various Artists



Veröffentlichung: 13.09.2013
Label: Clubstar Records
Doppel-CD › Genre: Various

Cover: Sunday In Bed 6 - Various Artists
Produkt erhältlich als:


7 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

Zum 6. Mal heißt es ''Sunday In Bed''

Zum sechsten Mal liefert die Compilation-Serie „Sunday In Bed“ den Soundtrack zu dieser ganz speziellen Stimmung. Stilsicher wie immer mixt „Sunday in Bed Volume 6“ verschiedenste Genres der Popkultur, präsentiert die aktuellen Trends wie Deep House, Drum & Bass und Soul und verbeugt sich vor legendären Songs vergangener Jahrzehnte.

Dass diese einzigartige Mischung aus alt und neu nur funktioniert, weil sich die „Oldies“ dabei als zeitlos erweisen, liegt auf der Hand. George Benson hatte 1969 auf „My Woman’s Good To Me“ seine Blues-Roots noch nicht vergessen. Und seine satten Big-Band-Arrangements klingen erfreulich frisch. Die Soul-Jazz-Legende Roy Ayers brilliert mit dem psychedelischen „The Memory“ und wer Bobby Caldwell mit „What You Won’t Do For Love“ heute hört, ahnt, warum dieser weiße Junge mit der tiefschwarzen Stimme einst den großen Tupak Shakur inspiriert hatte…

Namen wie Jody Wisternoff, Ian Pooley und Togh Love stehen für die Wiederentdeckung der Deep-House-Variante mit souligen Vokals, zur Zeit in den In-Clubs von Berlin bis Paris und London präsent. Besondere Leckerbissen für unser zeitlich leicht nach hinten verschobenes Sonntagsfrühstück: Rufus Wainwright, primus inter pares der Singer/Songwriter-Szene mit einem frechen Diss auf seine Mitbewerber, Miles Bonny, der talentierte, aber noch weithin unbekannte Trompeter/Sänger aus den Staaten mit einem genialen Cover von Raphael Saadiqs „Still Ray“.

Wie sagte Frank Zappa: Home is, where your heart is. Also, wo auch immer, im eigenen Bett oder in einem fremden, “Sunday in Bed Volume 6“ lädt ein, unter der Decke ganz leicht mit den Füßen zu wippen oder einfach weiter zu träumen…



Facebook Share Google+ ShareTwitter Share


Quelle: Clubstar Records
Foto: Clubstar Records
Short-URL: https://mix1.de/m12311


Tracklist / Infos

CD 1

1. Impromp2 - Enjoy Yourself (Album Version)
2. Roy Ayers - The Memory
3. Karen Gibson Roc - Painted Room
4. Rufus Wainwright - Out Of The Game
5. Elton John vs Pnau - Sad
6. The Four Tops - I Just Can't Get You Out Of My Mind (Single Version)
7. Mayer Hawthorne - The Walk
8. Luca Sapio, Capiozzo & Mecco - How Did We Lose It
9. Smoove & Turrell - Money
10. Jody Wisternoff - Starstrings (Revamp)
11. Victor Davies - Gold & Diamonds (DJ Kawasaki Remix)
12. Bilal - Restart
13. Ian Pooley feat. All Dom Wrong - Bring Me Up (Original)
14. Adam F feat. Tracey Thorn - The Tree Knows Everything (Clean Edit feat. Tracey Thorn)
15. Unknown Error - Midnight Special
16. St Germain - Prélusion


CD 2

1. Matthew E. White - One Of These Days
2. Sally Shapiro - I Dream With An Angel Tonight
3. Psychemagik - Valley Of Paradise
4. Joseph Malik - Aquarius Song
5. Bobby Caldwell - What You Won't Do For Love
6. Tosca - What If
7. Bluey - Stronger
8. Jessie Ware - 110%
9. Tough Love - Can’t Find The Words (Original Mix)
10. Ronny Jordan - A Brighter Day
11. Pitchben - Keep Giving Me Love (Jamie Lidell's Lovers Remix)
12. George Benson - My Woman's Good To Me (Album Version)
13. Lee Ritenour - River Man
14. Miles Bony - Still Miles
15. Ducktails - Assistant Director



ANZEIGE



Direkt zu den Charts



ANZEIGE



Anzeige



Informationen           

Impressum
Datenschutzerklärung
Mix1 auf Wikipedia
Event-Tipps
Logo 90er Olymp 2018   Logo SchlagerOlymp 2018
© 1996 - 2018 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.


Facebook Button   Twitter Button   Instagram Button   YouTube Button   YouTube Button