Anzeige
mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal CD Reviews

Aktuell / Vorschau

Anzeige



Anzeige


Julia A. Noack
The Feast



Veröffentlichung: 13.09.2013
Label: Timezone Records
Album › Genre: Indie-Pop

Cover: Julia A. Noack - The Feast
Produkt erhältlich als:
Button iTunes  mp3 bei ITunes  
bei amazon.de bestellen  mp3 bei amazon.de  
bei amazon.de bestellen  CD-Album  


6 von 8
(Wertung der mix1.de-Redaktion)

Julia A. Noack präsentiert den Longplayer ''The Feast''

Mit „The Feast“ ist Julia A. Noack endgültig keine Folklady mehr, sondern eine Indiepopkünstlerin. Sie hat das Korsett eines Genres abgeworfen, das ihr zu eng geworden ist. Sie hat sich neu erfunden. „Trotzdem wäre ich gern noch mutiger“, sagt sie. Das Ergebnis: Posaunen, elektronische Störer, knisternde Perkussion, A- und E-Gitarren und im Zentrum des Klanggemäldes Julias Stimme, aus der Produzenten Alexander Nefzger alles herausholt. Klingt toll!



Beitrag Social Media teilen Facebook Share Google+ Share


Quelle: Timezone Records
Foto: Timezone Records


Tracklist / Infos

1. Want/Be 2:27
2. Everything Is Sexuality 3:31
3. Name for This 3:38
4. What 'd She Say 3:31
5. Silver Whisper 4:27
6. Summer, Something 4:43
7. We're Crazy 2:54
8. Designer Drug 3:44
9. The Feast 4:38
10. Matter of Me 4:30
11. The Inconceivable 4:00



ANZEIGE



"Julia A. Noack" auf anderen Seiten vorstellen:
URL:

SHORT-URL:

EINBETTEN:
Direkt zu den Charts



ANZEIGE



Anzeige



Sound & Bild           

YouTube Channel
mix1.de auf Instagram
Informationen           

Impressum
Datenschutz
Nutzungsbasierte Onlinewerbung       
Mix1 auf Wikipedia
Event-Tipps
Logo 90er Olymp 2018   Logo SchlagerOlymp 2018
© 1996 - 2018 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.