mix1.de Logo Sie sind hier: Musikportal Musiknews

'Pussy Riot': Russische Polizei stoppt Punkband bei neuem Videodreh

Anzeige


ST. PETERSBURG (FIRSTNEWS) – Die russische Polizei hat die "Pussy Riot" bei Dreharbeiten für ein neues regierungskritisches Video mit dem Titel "Rage" gestoppt. Wie die Musikerin Nadeschda Tolokonnikowa auf „Twitter“ mitteilte, sei im Kinostudio „Lenfim“ in St. Petersburg nach einem Einsatz der Polizei der Strom abgestellt worden. Der Vorwurf laute, das Video sei illegal, weil es Homosexualität propagiere und extremistisch sei, so die 30-Jährige im Kurznachrichtendienst. Der Punksong handele vom Widerstand gegen die Machthaber in Russland und gegen Polizeigewalt.

Die Punkband veröffentlichte ein Video von dem Polizeieinsatz und kritisierte, dass es in Russland an Kunst- und Redefreiheit fehle. Trotzdem wollen "Pussy Riot" das Video noch drehen. Auf „Twitter“ schreibt Tolokonnikowa dazu: "Wir sammeln nun Geld für neue Dreharbeiten – und ich bin überzeugt, dass wir das zusammenbekommen!“





Meldung am 13.02.2020 veröffentlicht
Kategorie: Rock
Permalink: https://www.mix1.de/news/pussy-riot-russische-polizei-stoppt-punkband-bei-neuem-videodreh/
Short-URL: https://mix1.de/n86059
Quelle: Firstnews







Anzeige


T-Shirt Tipps
Discjoeckey Bass T-Shirt
© 1996 - 2020 Baran Entertainment | mix1.de ist eine eingetragene Marke.


Facebook Button   Twitter Button   Instagram Button   YouTube Button